View Issue Details

IDProjectCategoryView StatusLast Update
0000482FakturamaZUGFeRDpublic2019-06-13 21:59
ReporterrheydenrAssigned Torheydenr 
PriorityhighSeverityfeatureReproducibilityN/A
Status assignedResolutionopen 
Product Version2.0.0 
Target Version2.1.1Fixed in Version 
Summary0000482: [FAK-483 (alt)] Anpassungen für ZUGFeRD-Plugin
Description

Umstellung auf ZUGFeRD 2.0 / XRechnung

neu: Einstellungsdialog für Zugferd:

  • Rechnungen generell im ZUGFeRD-Format erstellen
  • verwendetesZUGFeRD-Profil:
    • COMFORT
    • EXTENDED (GS1-konform)
  • nur Test (Rechnung mit Testkennzeichen erzeugen für Test mit SSt.-Partner)

Da im GS1 Kontext in der Regel die GLN zur Identifikation der Partner genutzt wird, müssen beide Angaben in der ZUGFeRD-Rechnung gemacht werden. D.h., wenn keine GLN existiert, kann die Rechnung nicht GS1-konform erstellt werden. Das muß also vorher geprüft werden!

weitere Prüfung: bei Lieferungen/Leistungen in Deutschland und innergemeinschaftlichen Lieferungen (EU) sind Steuerangaben (USt.-ID) Pflicht! Und zwar sowohl die für den Verkäufer als auch die für den Käufer

GTIN ist auch Pflicht

Die GLN ist nicht nur für Lieferanten, sondern auch für Kunden verwendbar!
Die Zuschläge enthalten die Zuschläge, die in der Rechnung spezifiziert sind inkl. der logistischen Servicegebühren (=> Shipping Value im Fakturama), wenn diese vorhanden sind. => Falls nicht vorhanden muß hier eine Null stehen!

Folgende URN (Uniform Resource Name) muss verwendet werden, wenn Anforderungen der GS1-Anwendungsempfehlung erfüllt sind:

urn:ferd:CrossIndustryDocument:invoice:1p0:extended:gs1

Beachte: Es gibt nur bestimmte zugelassene Rechnungsarten (s. S. 16).
Rechnungstyp/Belegqualifizierung => neues Feld für Invoice-Klasse (i.allg. ist das „Warenrechnung“, kann aber auch folgendes sein:

  • KOSTENRECHNUNG
  • SERVICERECHNUNG
  • REPARATURRECHNUNG
  • ERSATZTEILRECHNUNG)

Bei Invoice neu:

  • Warenempfänger
  • Endempfänger
  • Warenlieferant
  • abweichender Rechnungsempfänger
  • abweichender Zahlungsempfänger
  • Leistungszeitraum (alternativ zum Leistungszeitpunkt); Beginn der Rechnungsperiode / Ende der Rechnungsperiode
  • Grund Zu-/Abschlag muß codiert angegeben werden
  • Angabe Steuerart für Zu-/Abschlag
  • eventuell: Detailinformationen zur Buchungsreferenz (dann muß auch die Kostenstelle beim Käufer angegeben werden)

Achtung: In ZUGFeRD werden Zu- und Abschläge separat ausgewiesen, in EANCOM die Summe der Zu- und Abschläge. Der Betrag wird immer positiv dargestellt.

Bei Lieferschein neu:

  • Tatsächlicher Lieferungszeitpunkt
  • Lieferavisdatum und -nummer

Bei DocumentItem neu:

  • Freitext zur Position (mit Code, siehe s. S. 57), das müssen also mindestens zwei Felder werden (Code und Freitext), wobei der Code auswählbar ist und fest vorgegeben wird. Das kann aber auch alles komplett entfallen
  • Detailangaben zur zugehörigen Bestellung, Detailangaben zum zugehörigen Vertrag, Detailangaben zu einer zusätzlichen Dokumentenreferenz, Detailangaben zur zugehörigen Endkundenbestellung, Lieferanschrift/Warenempfänger (Position), Detailinformationen zur tatsächlichen Lieferung (wenn nicht im Kopf angeben bzw. je Position unterschiedlich) (ist aber alles O)
  • Preis gemäß Bruttokalkulation exklusive Umsatzsteuer
  • Preis gemäß Nettokalkulation exklusive Umsatzsteuer
  • Anzahl Packstücke, Verpackungsart (Kolli/Umkarton). GS1-Hinw.: Für die Maßeinheit der Packstücke ist eine eigene Codeliste in ZUGFeRD definiert. Es bezieht auf das Packstück, nicht auf den Artikel. Stück = PK (Packstück)
  • Globaler Identifier des Produktes (GTIN)
  • Produktklassifkation GPC, Zolltarifnummer (HS) => Codiert gemäß ZUGFeRD-Codeliste

offen: Umgang mit Sortimenten/Mischdisplays (s. S. 17), v.a. mit unterschiedlichen MwSt.-Sätzen
=> DocumentItem hierarchisch gliedern! neu: parent-Feld einführen, Anzeige als Treetable
(nochmal nachsehen, wie das mit den Sammelrechnungen ist – werden da nur die Lieferschein-Positionen übernommen oder Lieferschein als solcher?)

neu: Bei den Bemerkungen muß noch ein Qualifizierer mit rein (Mögliche Textqualifizierung, Subject Codes). Die stehen in der ZUGFeRD-Codeliste, z. B. „Preiskonditionen: Entgeltminderungen (AAK)“ => Text: „Es bestehen Rabatt- oder Bonusvereinbarungen.“
Das ist required bei GS1! Erklärung zu den Codes bei referenzierten Dokumenten.

Bei den Versandarten sollte man noch den Code mit angeben (direkt im Fakturama), obwohl das im GS1-Standard nicht required ist. Dann kann man aber leichter die Transportdokumentennummer angeben.

Bei den Payments sollten noch die vordefinierten Zahlungsarten eingepflegt werden.

  • Hinweise für Steuerbefreiung i.allg. als Freitext:
  • Hinweis auf Steuerbefreiung (Belegebene)
  • Hinweis auf innergemeinschaftliche Lieferung (Belegebene)
  • Hinweis auf Reverse-Charge (Belegebene)
  • Hinweis auf innergemeinschaftliches Dreiecksgeschäft (Belegebene)
TagsNo tags attached.

Activities

There are no notes attached to this issue.

Issue History

Date Modified Username Field Change
2017-12-30 00:08 rheydenr New Issue
2017-12-30 00:08 rheydenr Status new => assigned
2017-12-30 00:08 rheydenr Assigned To => rheydenr
2017-12-30 00:08 rheydenr Description Updated View Revisions
2017-12-30 14:14 rheydenr Severity minor => feature
2017-12-30 22:44 rheydenr Target Version 2.1.0 => 2.0.2
2018-05-25 00:35 rheydenr Target Version 2.0.2 => 2.0.3
2018-05-25 00:35 rheydenr Description Updated View Revisions
2018-05-25 00:35 rheydenr Description Updated View Revisions
2018-05-25 00:36 rheydenr Description Updated View Revisions
2018-05-25 00:36 rheydenr Description Updated View Revisions
2018-05-25 00:38 rheydenr Description Updated View Revisions
2018-05-25 00:38 rheydenr Description Updated View Revisions
2018-05-25 00:39 rheydenr Description Updated View Revisions
2018-05-25 00:47 rheydenr Description Updated View Revisions
2018-05-25 00:47 rheydenr Description Updated View Revisions
2018-08-01 00:00 rheydenr Target Version 2.0.3 => 2.0.4
2019-01-24 10:15 rheydenr Target Version 2.0.4 => 2.1.1
2019-06-13 21:59 rheydenr Description Updated View Revisions
2019-06-13 21:59 rheydenr Fixed in Version 2.1.0 =>